Balkongarten mit Pflanzen

5 Tipps für Balkongarten-Anfänger

Der Balkongarten – wie beginnt man mit der grünen Oase?

Das beste Gefühl ist, wenn man sein eigenes, selbst angebautes Obst und Gemüse essen kann. Aber viele Menschen haben keinen großen Garten, um dies zu tun. Für sie gibt es eine gute Nachricht: Sie können ihre eigene kleine Oase auf ihrem eigenen Balkon oder ihrer eigenen Fensterbank haben. 

In den folgenden 5 Punkten zeigen wir dir einfach umzusetzende Balkongarten Ideen und geeignetes Balkongarten Gemüse, mit denen du schnell und einfach Ergebnisse erzielen kannst.

1. Welche Pflanzen gedeihen auf dem Balkon?

Zum Glück gibt es viele Pflanzen, die sich für die Bepflanzung im Balkongarten eignen. Absolute Publikumslieblinge sind Gemüse für Salate, bunte Pflanzen, Beeren und Kräuter. Wir empfehlen diese für den Anfang:

Bio-Cherrytomate

Tomaten sind perfekt für den Anbau am Balkon geeignet. Du solltest die Cocktailtomaten oder Cherrytomaten zuerst probieren. Diese Pflanzen werden etwa 200 cm hoch, und man sollte auf ihren sehr hohen Lichtbedarf achten. Achte auch darauf, dass du nicht zu viel Wasser verwendest. Wenn die Pflanzen zu wachsen beginnen, stütze sie mit einem Stab, damit sie nicht abbrechen.

Bio-Paprika “Rotes Stierhorn”

Paprika ist ein beliebtes Gemüse, weil es leicht anzubauen und optisch sehr auffällig ist. Wie Tomaten mögen auch Paprika einen warmen, sonnigen Platz. Pflanze die Samen in eine relativ große, nicht zu tiefe Kiste und stelle sie dann sofort an einen warmen, sonnigen Ort. Eine sehr ertragreiche Sorte sind die roten, gebogenen Spitzpaprika. Sie haben einen besonders süßlich-aromatischen Geschmack.

Bio-Erdbeere “Pegasus”

Erdbeeren sind nicht nur eine beliebte Frucht, sie sind auch einfach anzubauen und zu pflegen. Das macht sie ideal für deinen Balkon. Früh gepflanzt, kannst du den ganzen Sommer über die Blüten bewundern und ihre Früchte ernten. Sorge dafür, dass der Boden immer feucht ist und genügend Sonnenlicht bekommt. „Pegasus“ ist eine eher späte Sorte Ob einfach pur genossen, in Desserts mit Joghurt, kreativen Salaten oder einfach als Marmelade, Erdbeeren sind in jeglicher Form ein Hochgenuss und für viele das Highlight des Gartenjahres. 

2. Welche Geräte brauche ich für meinen Balkongarten?

Um deine Jungpflanzen zu schützen, solltest du die zarte Pflänzchen mit einer Ballbrause gießen – dort, wo der Wasserstrahl der Gießkanne zu stark wäre. Wähle für den Anfang biologisch abbaubare Samentöpfe. Auf diese Weise leiden deine Pflanzen beim Umpflanzen nicht – denn du kannst sie mit Töpfen umpflanzen. Verwende vorgefertigte Baumpflanzstöcke, damit du immer weißt, wo du deine Samen gepflanzt hast. Es ist praktisch und nachhaltig.

Es gibt ein Sprichwort, das besagt, dass gute Gartengeräte wie beste Freunde sind- es ist schwer, das richtige zu finden, aber wenn man es gefunden hat, hält die Beziehung ein Leben lang. Wenn du noch auf der Suche nach dem richtigen Gartengerät bist, empfehlen wir dir, nach einem nachhaltigen Gerät zu suchen: Gute Gartengeräte haben ihren Preis, aber mit hoher Qualität geht auch Langlebigkeit einher.

3. Wir zeigen dir, wie du viele Pflanzen auf kleinem Raum unterbringen kannst

Wenn es nicht waagerecht geht, geht es senkrecht! Nach einer Weile wirst du nicht mehr deine Pflanzen nebeneinander stellen können, denn selbst der größte Balkon wird schnell voll, sodass du andere logistische Lösungen finden musst. 

Zum Glück kannst du deine Pflanzen mit dem Zubehör von Loft Urban ganz einfach auf einem Ständer oder einer Pflanzenleiter stapeln, so dass sie untereinander und an der Wand Platz haben.

4. Natürliche Düngemittel

 Wenn du keinen eigenen Kompost hast, solltest du dich für natürliche Düngemittel entscheiden, da sie länger brauchen, um Nährstoffe freizusetzen und daher besonders nachhaltig sind.

Außerdem wird durch die enthaltenen Chitinreste das natürliche Immunsystem der Pflanze aktiviert. Der Dünger ist relativ mild und deshalb außerordentlich gut für alle Bereiche im Garten einsetzbar. Vor allem besteht keine Gefahr der Überdüngung.

Gärtner beim Samen sähen

5. Denk auch an die nützlichen Insekten!

Wenn du deinen Gemüsegarten mit insektenfreundlichen Pflanzen bestückst, trägst du auch zur Erhaltung der Artenvielfalt bei. 

Wildblumen und Kräuter, die ausreichend Nektar und Pollen liefern, sind für Bienen und Schmetterlinge attraktiv. Zu diesen Pflanzen gehören Lavendel, Oregano und Sonnenblumen. Außerdem sind Himbeeren, Brombeeren und Erdbeer-Minze-Kombinationen ebenfalls bienenfreundlich.

Übersicht

Unser Blog

Sessel im Naturgarten
Bionana verrät dir die 11 Grundsätze jedes Naturgartens. Damit wird jeder Garten zu einem kleinen, persönlichen Gartenparadies.
Was macht einen Garten wirklich nachhaltig? Das ist die Frage, die sich jede*r Gärtner*in stellen sollte. Ein nachhaltiger Bio-Garten kommt ganz ohne Pestizide aus und
Feigenbaumschnitt
Frisches Obst aus dem Garten schmeckt köstlich. Für eine reichhaltige Ernte lohnt es sich, die Obstbäume zu pflegen. Dazu zählt der regelmäßige Schnitt. Dafür müssen
  Geduld ist die wichtigste Tugend für Gärtner*innen.  Viele Tage und Stunden vergehen, um Pflanzen zu ziehen und sorgfältig zu pflegen. Viele finden in dieser