Bio-Wildblume Echter Baldrian

Alles für den Garten, Schlagwörter: ,

Die Wurzeln der Pflanze haben eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung. Auch als Zierpflanze oder Bienenstaude im Garten wird das Kraut häufig angepflanzt. In einigen Ländern ist er sogar ein beliebtes Gewürzkraut.

 

Inhalt: reicht für ca. 15 Pflanzen

SKU: SSKUG029

3,50 

Verfügbarkeit: 3 bis 4 Werktage

Produktinformationen

Sorte

Als heimisches Heilkraut ist Echter Baldrian in Europa und Asien weit verbreitet und wächst mit seinen langen, schmalen und leicht gezackten Blättern in stolze Höhen von über 1,5m. Seine süßlich duftenden, zartrosa Doldenblüten erscheinen erst im zweiten Jahr, aber der Echte Baldrian ist vor allem für seine Wurzeln begehrt und bekannt. Verarbeitet zu Pulver, Tinkturen, Saft oder Tee gilt Echter Baldrian als beruhigend, schlaffördernd und hilfreich bei Verdauungsproblemen. Baldrianextrakte werden auch als Aromastoffe eingesetzt. Außerdem können Blüten, Blätter und Samen verwendet werden. Auch Katzen schätzen ihn übrigens sehr, auf sie wirkt die Pflanze gar berauschend und kam so auch zum Namen Katzenkraut. Wem der süßlich-bittere Geschmack von Baldriantee nicht zusagt, kann ihn für eine mildere Note auch für mehrere Stunden kalt ziehen lassen. Früher wurde Baldrian übrigens auch als Schutzkraut vor bösen Geistern eingesetzt und so z.B. als Büschel am Körper getragen.

Anbau

Echter Baldrian fühlt sich in der Sonne und im Halbschatten wohl, die winterharte Staude mag keine dichten Böden, ist sonst aber nicht sehr empfindlich. In der Wildnis kommt Baldrian vorwiegend in Sümpfen und Feuchtwiesen vor und kann sogar mit Überschwemmungen umgehen, aber auch wechselfeuchte und trockenere Standorte verträgt er recht gut. Die Samen des Lichtkeimers sollten bei der Aussaat nicht bedeckt werden, im Freiland bietet sich der Anbau erst nach den letzten Frösten im Mai an, eine Vorkultur kann schon im März und April starten, diese ist aber nicht notwendig. In größeren Gefäßen ist auch eine Topfkultur gut möglich.

Pflegehinweise

Der Echte Baldrian ist eine pflegeleichte Pflanze und wird an einem guten Standort prächtig gedeihen, nur an trockenen Plätzen sollte er regelmäßig gegossen werden. Baldrian überwintert dank seinem Wurzelstock unterirdisch, der Rest der Pflanze stirbt dann ab. Er verbreitet sich nicht nur durch Samen, sondern auch vegetativ durch Ausläufer am Boden. Die Ernte kann mit der Blüte im zweiten Jahr beginnen, den Wurzeln sollte man noch bis zum Herbst Zeit geben. Nach dem Ausgraben und Reinigen können sie einfach zerkleinert und getrocknet werden.

Wissenswert

Lichtbedarf
Mittel

Wasserbedarf
Hoch

Nährstoffbedarf
Schwachzehrer

Höhe der Pflanze
ca. 150cm

Pflanzabstand
60 x 60cm

Lebenszyklus
Mehrjährig

Fruchtfolge
4-5 Jahre

Pflanzzeit
ab Mai

Ernte
ab Juni

Boden
locker, humusreich, feucht

Keimdauer
16 Tage

Winterhart
Ja

Balkontauglich
Ja

Schlechte Nachbarn
Wermut

Aussaatzeitpunkt Vorkultur
März-April
Aussaatzeitpunkt Freiland
ab Mai
Art
Arznei-Baldrian
Botanischer Name
Valeriana officinalis
Gruppe
Blumen