Bio-Zucchini „Lungo Fiorentino“

Bio Saatgut, Schlagwörter: ,

Sternförmig gerillte, längliche Zucchini, hell- und dunkelgrün gesprenkelt, kräftiger Wuchs.

 

Inhalt: 10 Korn

SKU: SSZUC007

2,61 

Verfügbarkeit: Ab sofort

Produktinformationen

Sorte

In Italien sehr verbreitet, sieht man die köstliche und wuchsstarke Sorte „Lungo Fiorentino” anderswo nur selten. In Scheiben geschnitten fällt sie durch ihre außergewöhnliche Sternform auf und auch geschmacklich verwöhnt diese Zucchini mit einer nussigen Note. Die „Lungo Fiorentino“ lässt sich ganz nach Belieben würzen und ergibt auch einen cremigen Brotaufstrich. Zucchini werden botanisch zu den Kürbisgewächsen und genauer Gartenkürbissen gezählt. Im Gegensatz zu Kürbissen werden sie jedoch meist im jungen, unreifen Zustand geerntet und haben kleinere Blätter, Zucchini sind unter Anderem aber ebenso reich an wertvollem Betacarotin. Die saftigen, knackigen Früchte sind vielseitig einsetzbar, man kennt sie als Cremesuppe, gegrillt, sowie halbiert und gefüllt, aber auch ein Zucchinikuchen schmeckt unerwartet gut. Außerdem sind Zucchiniblüten eine seltene Delikatesse.

Achte darauf hier zwei Pflanzen einer Art oder noch besser einer Sorte zu setzen, um eine reiche Ernte zu bekommen.

Anbau

Für alle Kürbisgewächse empfiehlt es sich, ab April eine Vorkultur im Gewächshaus anzulegen: ab April eine Vorkultur im Gewächshaus anzulegen: hierfür sollten drei bis vier Wochen eingeplant werden. Als Substrat lässt sich entweder ein Gemisch aus zwei Teilen Gemüseerde und einem Teil Sand oder auch einfach handelsübliche Anzuchterde verwenden. Bei gutem Licht, Zimmertemperatur (20-24°C) sowie gleichmäßiger Bodenfeuchte kommt es dabei innerhalb einer Woche zur Keimung. Die Wurzeln der Jungpflanzen sollten beim Auspflanzen keinesfalls beschädigt werden. Erst ab Mitte/Ende Mai können die Samen der „Lungo Fiorentino” schließlich direkt in das vorbereitete Beet ausgesät werden, dieses sollte zuvor tiefgründig aufgelockert und sorgfältig von Unkraut befreit werden. Eine Düngung mit reifem Kompost ist zusätzlich zu empfehlen. Die gekeimten Zucchinipflänzchen sind sehr kälteempfindlich, wobei sich bei Temperaturen unter 5°C eine Abdeckung mit Vlies empfiehlt. Am Balkon sollte in ein möglichst großes Gefäß gepflanzt werden.

Pflegehinweise

Die Zucchini braucht viel Platz zum Wachsen und kann mit ihren großen Blättern ihre Nachbarn mitunter in den Schatten stellen. Sie wird zu den Starkzehrern gezählt und benötigt viele Nährstoffe: eine gelegentliche Düngung ist bei ärmeren Böden daher zu empfehlen. Um eine zu starke Austrocknung des Bodens im Sommer zu verhindern, sollte der unmittelbare Wurzelbereich rings um die Zucchinipflanze gemulcht werden. Bei der „Lungo Fiorentino” werden die Früchte recht groß und bei etwa 40-60cm geerntet. Zucchini werden am besten kühl und dunkel außerhalb der Nähe von Reifegase verströmenden Obst und Gemüse wie Tomaten gelagert.

Wissenswert

Lichtbedarf
Hoch

Wasserbedarf
Hoch

Nährstoffbedarf
Starkzehrer

Höhe der Pflanze
ca. 200cm

Pflanzabstand
70 x 70cm

Saattiefe
ca. 2cm

Lebenszyklus
Einjährig

Fruchtfolge
4 Jahre

Pflanzzeit
Mai

Ernte
60 Tage

Boden
locker, humusreich

Keimdauer
10 Tage

Winterhart
Nein

Balkontauglich
Mäßig

Gute Nachbarn
Hülsenfrüchte, Mais

Schlechte Nachbarn
Kürbis, Gurke, Kartoffel

Botanischer Name
Cucurbita pepo
Aussaatzeitpunkt Vorkultur
April-Mai
Aussaatzeitpunkt Freiland
Mai-Juni